Oman Open: Duo in Front, Kaymer und Kieffer cutten in Muscat

Der Schotte Stephen Gallacher und der Däne Rasmus Hojgaard teilen die Führung bei Halbzeit der Oman Open in Muscat, Oman. Dem Schotten gelang eine 67 (-5), dem Dänen eine 68 (-4) im Al Mouj Golf zu 9 unter Par total nach 36 absolvierten Löchern. Auch in der direkten Verfolgung bei -8 findet sich ein europäisches Duo: Nicolas Colsaerts (Bel) und Kalle Samooja (Fin) teilen sich Platz 3. Auf Platz 5 dann ein Quintett bei -6 insgesamt. Der Cut erfolgte bei Even-Par.

GettyImages-1209221686
hwj6hinqd0tnhxvteqbm

Martin Kaymer hatte ganz sicher eine seiner kuriosesten Runden in seiner Karriere am Ende des Tages auf der Scorekarte: Der Mettmanner begann die 2. Runde mit einem Doublebogey auf Loch 1. Dann gab es bis zum Turn drei Birdies am Stück auf den Bahnen 5 bis 7. Und es sollte auf den Backnine noch bunter weitergehen: Zunächst Bogey auf Bahn 11, dann ein Hole-in-One (!) (Kaymers erst zweites auf der European Tour) auf Loch 13, dann ein weiteres Doppelbogey auf der 15 und die letzten drei Löcher wieder drei Birdies am Stück zu einer 69 (-3). Mit -2 total sprang er auf den geteilten 29. Platz. Das war eine rasante Achterbahnfahrt – wie aus dem Bilderbuch! Max Kieffer konnte sich für das Wochenende mit zwei Parrunden in Folge qualifizieren. Er traf damit exakt die Cutlinie. Leider mit einem einzigen Zähler zuviel auf dem Konto schaffte es Sebastian Heisele soeben nicht. Und das trotz einer guten 70 (-2) heute bei böigen Verhältnissen in Muscat.

Fotos: europeantour.com/Getty Images