Rose krönt sich mit Sieg bei Turkish Airlines Open wieder zur No. 1

Es war lange Zeit und bis ins Playoff hinein ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem jungen Chinesen Haotong Li und dem ungleich erfahreneren Engländer Justin Rose bei der Turkish Airlines Open in Belek, Türkei. Am Ende versagten dem erst 23-jährigen Li die Nerven, als er im Stechen einen wirklich kurzen Putt ausließ im Regnum Carya Golf & Spa Resort und somit Rose quasi den angestammten Thron überließ. Das war nicht zwingend notwendig, aber so ist der Sport. Schon auf dem 72. Loch hätte der eine oder der andere mit verwandelten Putts das Ganze zu seinen Gunsten entscheiden können. Rose hatte in Runde 4 eine 68 (-3), Li „nur“ die Parrunde (72) gescort, um auf 17 unter Par total zu kommen. Rose kassierte ein Preisgeld bei diesem Rolex Series Event über 1 Million Euro und ist ab Montag wieder die Nummer 1 der Weltrangliste (OWGR). Rang 3 teilten sich Adrian Otaegui (Esp) und Thomas Detry (Bel) mit -15 insgesamt. Beide scorten eine tagesbeste 65 (-6).

360849_M17
360850_M17
kaymer-847-getty

Martin Kaymer sendete endlich mal ein lichtes Zeichen, an seine Fans, sein Umfeld und letztlich auch an sich selber: Schaut her, es geht noch! Eine 66 (-5), wie schon in Runde 1 und 14 unter Par total, trugen dem zuletzt arg gebeutelten Rheinländer mal einen geteilten 5. Platz ein. Das gab es schon lange nicht mehr für den Mettmanner, der zuletzt eher durch verpasste Cuts auffiel. Und es war deutlich mehr drin; Kaymer ließ Chancen liegen, vor allem auf der 15 (Par 5) und auch auf der 18, als der Ball nur wenige Zentimeter zum Birdie am Loch vorbeilief. Dennoch: Mit dem Preisgeld über knapp 240.000 Euro sprang er in die Top60 (51) im „Race to Dubai“ und kann sich so Hoffnungen auf das Tourfinale in Dubai machen. Auch Max Kieffer kam noch zu seiner persönlich besten Runde der Woche: Eine 67 (-4) brachte ihn noch hoch auf Rang 54. Leider gab es da „nur“ noch 21.000 Euro. Als 83. im “Race” wird es wohl mit dem Finale in zwei Wochen für den Düsseldorfer nichts mehr.

Foto: europeantour.com/Getty Images