Scandinavian Invitation: Van Rooyen mit erstem Sieg in Schweden

Der Südafrikaner Erik van Rooyen gewinnt das Scandinavian Invitation im schwedischen Göteborg nach einem dramatischen Finale. Eine zweite 64 (-6) in Folge im Hills Golf & Sports Club brachte den ersten Sieg für den Mann aus Johannesburg auf der European Tour. Doch sein Triumph war äußerst fragil, denn der Champion des Events von 2016, Matthew Fitzpatrick aus England, war ihm ganz dicht auf den Fersen. Auch der Mann aus Sheffield scorte in Runde 4 die 64 und so trennte die beiden am Ende nur ein Zähler (-19/-18), der über Sieg und Platzierung entschied. Nicht an die Erwartungen seiner Heimfans anknüpfen konnte Weltstar Henrik Stenson: Seine 66 (-4) im Finale war solide, aber nicht gut genug, um um den Titel mitzuspielen. Mit -14 total hatte er doch gehörigen Abstand und teilt Rang 3 mit Dean Burmester (RSA).

375255_M17
375254_M17

Bernd Ritthammer kartete eine zweite 68 (-2) in Folge, was ihm mit -4 insgesamt den geteilten 59. Rang eintrug. Bei einem schwach dotierten Event, wie diesem, blieben ihm gut 4.000 Euro Preisgeld. Max Schmitt blieb dagegen mit einer weiteren 71 (+1) abermals über Par und Rang 72 ist nicht das, was er braucht für den Erhalt der Tourkarte. Die Zeit läuft langsam ab – das gilt auch für Ritthammer als 169. im „Race to Dubai“.

Fotos: europeantour.com/Getty Images