Schmid und Paul cutten bei Joburg Open, Lawrence führt

Matti Schmid und Yannik Paul haben aus deutscher Sicht das Wochenende erreicht bei der Joburg Open im südafrikanischen Johannesburg. Paul hatte beim ersten Turnier der DP World Tour der Saison 2021/2022 bereits in Runde 1 einen sehr guten Start hingelegt mit 68 Schlägen (-3) im Randpark GC. Mit seiner 70 (-1) heute und -4 total sprang er auf den geteilten 7. Platz nach oben. Bei Matti Schmid sah es gestern noch recht dürftig aus mit einer 2 über Par 73. Doch heute zeigte der 24-jährige Shootingstar seine Qualitäten mit einer überzeugenden 67 (-4) bei stürmischen und regnerischen Bedingungen (Turnier war für zweieinhalb Stunden wegen Gewitter unterbrochen). Stark! Mit -2 total ist er nun auf den 22. Rang hochgeschnellt. Doch durch die Unterbrechung konnte Runde 2 nicht von allen Beteiligten zuende gespielt werden. So können sich die Platzierungen noch verschieben. Ziemlich sicher raus ist aber Marcel Siem nach Runden von 74 und 73 mit +5 total auf Platz 100 zur Zeit. Sogar aufgeben musste heute nach vier Löchern und +8 total leider Hurly Long.

Localboy Thriston Lawrence (RSA) kam mit allen Widrigkeiten bis dato am Besten zurecht und führt nach zwei 65er Runden in Folge mit satten 12 unter Par total. Sein Landsmann Zander Lombard folgt ihm mit vier Zählern Rückstand auf Rang 2. Dann kommt der Brite Ashley Chesters (Eng) mit -7 insgesamt auf dem alleingen 3. Platz.

Fotos: europeantour.com/Getty Images