Siem in den Top10 nach Movingday in Crans Montana

Sean Crocker (USA) und Renato Paratore (Ita) führen nach Runde 3 beim Omega European Masters in Crans Montana, Schweiz. Beide Akteure sind nach dem Movingday im Crans-Sur-Sierre GC bei 10 unter Par total angekommen. Witzig: Dort lag der Brite James Morrison bereits nach Tag 1 und einer 60. Crocker schoss dabei eine tagesbeste 64 (-6) an einem eher schwierigen Scoringtag in den Schweizer Alpen, Paratore eine 69 (-1). Dann kommt ein Trio auf Rang 3 mit -9: Ross McGowan und Matthew Jordan (beide Eng) sowie der Spanier Jorge Campillo teilen diese Position, die ihnen alle Chancen auf den begehrten Titel erhält.

Marcel Siem verbesserte sich positionsmäßig auf den geteilten 9. Rang mit -7 total und befindet sich damit lediglich drei Zähler hinter dem Führungs-Duo. Der Ratinger notierte am Samstag in Crans eine 69 (-1) und blieb damit in allen drei Runden unter Par. Martin Kaymer erzielte eine Parrunde (70) und fiel auf den geteilten 41. Platz bei -3 total zurück. Mit dem Ausgang des Turniers hat der Mettmanner nichts zu tun.

Fotos: europeantour.com/Getty Images