Spanier Otaegui gewinnt Scottish Championship in St. Andrews

Der 27-jährige Spanier Adrian Otaegui gewinnt mit einer überragenden 63er Schlussrunde (-9) das Scottish Championship presented by AXA in St. Andrews, Schottland. Es war sein dritter Sieg auf der European Tour, allerdings sein erster im Zählspiel. 2017 und 2018 gewann der Mann aus San Sebastian jeweils im Match Play einen Titel. Nach seiner sensationellen 62er Auftaktrunde und zwei 70er Runden im Anschluß spielte und scorte Otaegui im Finale auf dem Sam Torrance Course im Fairmont St. Andrews erneut wie ein Uhrwerk. Er reüssierte schließlich mit 23 unter Par und vier Zählern Vorsprung vor dem mit drei Schlägen nach 54 Löchern in Führung liegenden Engländer Matt Wallace (-19 total). Der Scottish Open Champ Aaron Rai (Eng) wurde alleine Dritter mit -17 insgesamt.

Hurly Long erzielte aus deutscher Sicht nochmal eine erfreuliche 69 (-3). Mit -4 total belegte der Heidelberger am Ende einen geteilten 51. Rang. Marcel Schneider schloss das Turnier mit einer Parrunde und auch mit Even-Par insgesamt auf T65 ab.

Fotos: europeantour.com/Getty Images