Südafrikaner George Coetzee gewinnt Portugal Masters

George Coetzee gewinnt mit dem Portugal Masters in Vilamoura sein fünftes European Tour Event in seiner Karriere. Dabei siegte der 34-Jährige allerdings erstmals auf europäischen Boden. Drei seiner Siege kamen in Südafrika als co-sanctioned Events mit der Sunshine Tour und einmal war er auf Mauritius erfolgreich. Premiere also für den Mann aus Pretoria mit drei 66er und einer 70er Runde auf dem Dom Pedro Victoria Course. Coetzee gewann mit -16 total. Auch der zweitplatzierte Laurie Canter (Eng) verließ den Platz mit einer 66 (-5) in Runde 4, wie der Champion, und belegte mit -14 total alleine die Runner-up-Position. Platz 3 teilen sich Tommy Fleetwood (Eng), der mit der besten Runde des Schlusstages, einer 64 (-7), glänzte sowie Schwedens Joakim Lagergren (beide -13 total).

Max Schmitt und Marcel Schneider tauschten am Sonntag nochmal die Plätze auf dem Leaderboard:  Während Schneider mit 69 Schlägen (-2) unter Par scoren konnte und mit -3 total am Ende den geteilten 44. Rang belegte, zog Schmitt nach einer guten 68 gestern heute die Niete mit einer 74 (+3). Das brachte schließlich „nur“ Platz 58 (-1 insgesamt).

Fotos: europeantour.com/Getty Images