Titelverteidiger Rose bei Turkish Airlines Open vorne

Der englische Titelverteidiger Justin Rose hat sich nach Runde 2 die Führung geschnappt bei der Turkish Airlines Open in Antalya, Türkei. Mit einer zweiten 65er Runde (-6) in Folge ist der FedExCup Champion bei 12 unter Par insgesamt und damit zwei Zähler vor einem Trio mit seinen beiden Landsmännern Tom Lewis und Danny Willett sowie dem Dänen Thorbjorn Olesen. Dabei gelang Lewis mit 63 Schlägen (-8) die Runde des Tages im Regnum Carya Golf & Spa Resort. Sollte Rose erneut bei diesem Rolex Series Event reüssieren, würde er ab Montag wieder als Nummer 1 der Weltrangliste (OWGR) geführt werden.

Martin Kaymer büßte mit seiner heutigen 69 (-2) leider etwas Boden ein. Mit -7 total ist er nun fünf Schläge hinter dem Führenden. Dazu verlor er sechs Plätze auf dem Leaderboard. Von T5 ging es runter auf T11. Dennoch, bis dahin ein eher guter Auftritt des zuletzt ja so schwachen deutschen Major-Siegers. Max Kieffer hat dagegen mit dem Ausgang des Events nichts zu tun. Der Düsseldorfer schoss eine 74 (+3) und er fiel auf den geteilten 64. Rang zurück. Das einzig Gute: Es gibt in dieser Woche keinen Cut. Also darf auch „Kiwi“ die beiden Wochenendrunden zur Verbesserung nutzen.

Foto: europeantour.com/Getty Images