Trio um Rahm führt bei Scottish Open, Kaymer raus

Der Weltranglistenerste Jon Rahm, Belgiens Thomas Detry und der Erstrundenführende Jack Senior (Eng) teilen die Führung bei Halbzeit der abrdn Scottish Open in North Berwick, Schottland. Alle Drei liegen bei -11 total nach 36 absolvierten Löchern im The Renaissance Club. Dabei scorten Rahm und Detry jeweils im Duett Runden von 66 und 65 während Senior eine 64 und eine 67 zu bieten hatte. Ein weiteres Trio kommt in der direkten Verfolgung bei -10 mit den beiden Engländern Lee Westwood und Matt Fitzpatrick sowie dem Südafrikaner George Coetzee. Die Runde des Tages kam aber von US-Tour-Guy Scottie Scheffler mit 63 Schlägen (-8). Damit verbesserte er sich um sagenhafte 102 Plätze auf den geteilten 11. Rang bei -7 total.

Justin Thomas (USA), Ian Poulter (Eng), Alvaro Quiros (Esp) und David Law (Sco) teilen sich Rang 7 bei -8 und sind auch noch voll im Rennen um den begehrten Rolex Series Titel. Der Cut erfolgte bei -2. Das schaffte ein Rory McIlroy(NIR) mit -1 leider nicht – er ist ebenso raus aus dem Event wie auch Shooting Star Garrick Higgo (RSA), Henrik Stenson (Swe) oder ein Matthias Schwab (Aut).

Auch für zwei der drei Deutschen im Feld hieß es vorzeitig Koffer packen: Martin Kaymer und sein rheinischer Kollege Max Kieffer verfehlten den Cut. Kaymer ging mit Runden von 73 und 69 (Even-Par total) aus dem Turnier, Kieffer mit zwei 73er Runden (+4) in Folge. Kaymer reist nun weiter zur THE OPEN Championship in den Royal St. George’s im Süden Englands, wo er seit dieser Woche als Nachrücker spielberechtigt ist – sportlich hätte er sich nicht qualifiziert. Nur Sebastian Heisele kam ins Wochenende aus deutscher Sicht mit Runden von 69 und 71 (-2). Damit traf er exakt die Cutlinie.

Fotos: europeantour.com/Getty Images