Trio um Stenson führt bei DS Automobiles Italian Open in Rom

Henrik Stenson (Swe), Min Woo Lee (Aus) und Kalle Samooja (Fin) teilen Rang 1 bei der DS Automoblies Italian Open in Rom, Italien. Dabei karteten alle drei Akteure eine 64 (-7) auf dem umgestalteten RyderCup Platz für 2023 im Marco Simone GC. Gleich dahinter mit -6 eine weiteres Trio mit dem Engländer Eddie Pepperell, Scott Hend (Aus) sowie Edoardo „Dodo“ Molinari, dem auf Bahn 7 auch noch ein Ass gelang, was ihm ein Auto des Titelsponsors eintrug. Mehr geht kaum an einem Eröffnungstag.

Lange Gesichter dagegen bei den deutschen Teilnehmern, ausgenommen Max Kieffer: Der Düsseldorfer kam immerhin mit einer 69 (-2) ins Clubhaus und das ist der geteilte 21. Rang. Damit kann man was anfangen. Und auch Marcel Siem kann mit seiner 72 (+1/T73) sicher noch irgendwie leben und morgen was draus machen. Dann wird’s allerdings finster: Martin Kaymer scorte eine 75 (+4) und Sebastian Heisele eine 76 (+5). Mit diesen „Amateur-Scores“ dürfte es schwierig werden mit dem Wochenende in der „Ewigen Stadt“, außer man begibt sich auf „Sight-Seeing“.

Fotos: europeantour.com/Getty Images