Von Dellingshausen teilt Führung auf Teneriffa mit Samooja

Nicolai von Dellingshausen teilt nach dem Movingday bei der Tenerife Open die Führung mit dem Finnen Kalle Samooja. Der 28-jährige Rheinländer hatte nach eigenen Worten einen doch recht nervösen Tag zu überstehen im Golf Costa Adeje auf Teneriffa. Wer wollte es ihm verdenken, schließlich ist er die Situation, zumindest auf der European Tour, nicht gewohnt das Feld anzuführen. Umso erstaunlicher ist es, dass er es mit einer 70 (-1) geschafft hat immer noch on Top zu bleiben. Allerdings hat er Besuch bekommen an der Spitze und die deutlich erfahreneren „Haie“ lauern schon, um ihm den Sieg streitig zu machen – ganz normal. So schoss Samooja eine 66 (-5) und schloss zu 17 unter Par total auf. Auch Dean Burmester (RSA) ist nur noch einen Zähler entfernt von der Spitze. Er kartete, wie Samooja, in Runde 3 die 66. Das wird spannend morgen und wahrscheinlich nervzerreißend, zumindest wenn von Dellingshausen sich nicht gleich schon abhängen lässt von den etablierten Jungs.

Marcel Schneider notierte heute die „schnöde“ Parrunde (71) und ist damit auf T55 mit 6 unter Par total. Alle anderen vier Deutschen waren gestern bereits am Cut gescheitert.

Foto: europeantour.com/getty Images