Wallace mit perfektem Movingday im Fairmont St. Andrews

Matt Wallace (Eng) nutzte den Movingday beim Scottish Championship presented by AXA in St. Andrews, Schottland, um sich vom Rest des Feldes zu distanzieren. Seine tagesbeste 66 (-6) in Runde 3 am heutigen Samstag auf dem Sam Torrance Course im Fairmont St. Andrews brachte ihn auf 18 unter Par total und damit zu einem Drei-Schläge-Vorsprung vor den letzten 18 Löchern am morgigen Sonntag. Sein Landsmann Garrick Porteous erzielte den gleichen Tagesscore und ist mit 15 unter Par total gleichsam Wallace schärfster Verfolger. Dann kommt der Spanier Adrian Otaegui mit -14 insgesamt auf dem alleinigen 3. Rang sowie der US-Amerikaner Sean Crocker mit -13 auf Platz 4. Diese vier Jungs werden das „Ding“ wohl unter sich ausmachen.

Hurly Long kartete aus deutscher Sicht erneut eine 73 (+1), wie schon am Vortag. Dabei legte der Heidelberger einen verheißungsvollen Zwischenspurt auf seiner Runde ein, als ihm auf den Bahnen 4 bis 7 vier Birdies in Folge gelangen. Doch auf den Backnine hagelte es leider Bogeys sowie ein Doublebogey auf der 18, bei nur noch einem Birdie. Schade! Long fiel auf den geteilten 57. Rang zurück. Auch bei Marcel Schneider tat sich leider wenig: Auch er brachte „nur“ die 73 ins Clubhaus und ist jetzt auf T60 zu finden.

Fotos: europeantour.com/Getty Images