Westwood dominiert Tag 1 der Scottish Open in North Berwick

„Altmeister“ Lee Westwood (Eng) hat mit seiner 62er Nachmittagsrunde (-9) das Leaderboard der ersten Tages auf den Kopf gestellt bei der Aberdeen Standard Investments Scottish Open in North Berwick, Schottland und sich spät am Tag die Führung gekrallt. Seine bogeyfreie Vorstellung im The Renaissance Club garnierte er mit zwei Eagles auf den Bahnen 3 und 5 sowie fünf Birdies. Da kam keiner mit an diesem Auftakttag des Rolex Series Event 2020. Der Schwede Alexander Björk notierte allerdings eine nur wenig schwächere 63 (-8) und ist auf Platz 2, vor dem besten Schotten Scott Jamieson auf Platz 3 mit einer 64 (-7).

Die drei Deutschen im Feld konnten leider nicht unter Par scoren: Bester Deutscher nach Runde 1 war Sebastian Heisele mit einer 71 (Even-Par) auf Rang 55 und damit so in etwa auf Cutniveau. Martin Kaymer schrieb sich eine 72 (+1) auf die Karte und war damit virtuell schon unter dem Strich – wie auch sein rheinischer Kollege Max Kieffer. Der Düsseldorfer kartete eine 73 (+2). Für alle Drei kommt es in Runde 2 darauf an den Cut zu machen. Dafür werden sie wohl unter Par scoren müssen.

Fotos: europeantour.com/Getty Images