Wiesberger mit Pole Position beim Made in HimmerLand

Bernd Wiesberger (Aut) übersteht auch den Movingday an der Spitze beim Made in HimmerLand presented bei FREJA. Der Wiener bleibt der Führende nach 54 Löchern im dänischen Farso. Eine 68 (-3) im Himmerland GC bringt ihn auf 14 unter Par total. Allerdings nimmt der Champion des Events von 2019 (2020 war ausgefallen wg. Corona) lediglich einen Zähler Vorsprung mit auf die Finalrunde vor dem Schweden Alexander Björk, der seinerseits heute eine 66 (-5) notieren konnte. Dann folgt der Brite Laurie Canter (Eng) auf Rang 3 mit -11 total. Matthias Schwab (Aut) büßte mit einer 70 (-1) zwei Positionen gegenüber dem Vortag ein. Er fiel auf den geteilten 4. Platz, auf dem sich gleich sechs Akteure bei -10 total tummeln.

Max Schmitt verlor ebenfalls mächtig an Boden mit einer faden 70 (-1). Aus den Top10 ging es runter auf den geteilten 24. Rang bei -7 insgesamt. Sechs weitere Deutsche hatten am Freitag bereits den Cut verpasst.

Fotos: europeantour.com/Getty Images