148. OPEN Championship: Holmes vorne, McIlroy ganz unten in Portrush

Was für ein Eröffnungstag der 148. The OPEN Championship, gemeinhin als British Open bezeichnet, im Royal Portrush GC im County Antrim in Nordirland! Da fängt der Platzrekordhalter und Topfavorit auf den Titel, weil es sein Heimat Course ist, auf dem er den bis heute bestehenden Platzrekord von 61 Schlägen hält (mit 16 Jahren aufgestellt), mit einem Doppelpar auf Loch 1 (8/+4) an und bringt sich völlig aus dem Konzept. Rory McIlroy, der beste nordirische Spieler aller Zeiten, bringt zum Auftakt der OPEN eine 79 (+8) ins Clubhaus und hat das Turnier bereits verloren. Man kann es am ersten Tag sicher nicht gewinnen, aber verlieren kann man es schon. „Rors“ ist raus, Platz 150, und selbst wenn er mit einer Weltklasserunde noch den Cut schaffen sollte, der Zug zum Titel ist abgefahren bei seinem Heimevent. Ein weiteres Kuriosum an diesem Donnerstag in Portrush: Die ehemalige No. 1 der Weltrangliste und Gewinner der OPEN, David Duval (USA) brauchte nochmal elf Schläge mehr als McIlroy mit seiner 90 (+19). OK, Duval ist nicht mehr im Tritt und so weiter, aber,  was er auf Loch 7 (Par 5) veranstaltet hat, geht ganz sicher in die OPEN-Geschichtsbücher ein: Er notierte für dieses Loch eine 13! Dazu machte er noch ein Doppelpar auf Loch 5 sowie ein Triplebogey auf Bahn 17 zu den zahllosen einzelnen Bogeys. Das Dolle: Gestartet war er mit zwei Birdies auf den Löchern 1 und 2. Golf!

J. B. Holmes (USA) gelang die beste Runde des Tages mit einer 66 (-5). Ihm folgt der Ire Shane Lowry mit einer 67 (-4). Dann kommt eine 14-köpfige Gruppe auf Platz 3 mit -3. Darin sind neben dem Irish Open Champ Jon Rahm (Esp) auch sein Landsmann Sergio Garcia, der Schwede Alex Noren, der junge, aufstrebende Schotte Robert MacIntyre sowie kein Geringerer als Brooks Koepka (USA), der Major-Spezialist der letzten Jahre schlechthin. Der gute Tiger Woods (USA) begann mit einer enttäuschenden 78 (+7) auf T144. Titelverteidiger Francesco Molinari (Ita) startete mit einer 74 (+3) auf Platz 95.

373486_M17
373424_M17
373466_M17
373463_M17
373415_M17

Der einzige Deutsche im Feld ist der Amateur Matthias Schmid vom GC Herzogenaurach. Schmid ist der frischgebackene Amateur Europameister und hat sich mit dem Titel bei dem Event in Schweden für die OPEN qualifiziert. Er kartete eine beachtliche 76 (+5) und ist damit auf einem geteilten 129. Rang. Mal sehen, ob er den Cut noch packen kann morgen. Sein Traum, einmal bei so einem Event mit von der Partie sein zu dürfen, ist eh schon in Erfüllung gegangen. Martin Kaymer war zwar angereist, wenngleich nicht qualifiziert, weil er der erste Nachrücker war, aber er hatte kein Glück, denn niemand sprang mehr ab.

Fotos: europeantour.com/Getty Images