Richard Green gewinnt WINSTONgolf Senior Open nach längstem Stechen der Turniergeschichte

Genau so wünscht man sich einen spannenden Finaltag einer Jubiläums-Turnierwoche! Lange Zeit sah es mit Bernhard Langer nach einem möglichen deutschen Sieger aus. Doch leider funktionierte heute das Putten nicht wie gewünscht und ein Doppelbogey auf der 11 begrub schlussendlich die Siegchancen des WINSTONgolf Botschafters. Für die beiden konstanten Spieler Richard Green und Phillip Archer ging es schlaggleich mit 8 unter Par auf das erste Extraloch. Drei Mal teilten beide das 18. Loch jeweils mit Par. Nach einem weiteren Par auf der 10. Bahn konnte das 5. Extraloch schlussendlich die Entscheidung bringen und Richard Green den entscheidenden Birdie-Putt versenken.

„Ich fühle mich fantastisch! Ich habe noch nie zwei Mal in einem Jahr gewonnen. Die letzte Zeit war harte Arbeit, ich habe viel an meinem Spiel gearbeitet, um fit für diese Tour zu werden. Heute war es wichtig, geduldig und bis zum Schluss fokussiert zu bleiben. Am Ende ist es nur Geduld!“, so ein glücklicher Richard Green, der im Juni auch die Jersey Legends gewinnen konnte und sich bei WINSTONgolf sehr wohlgefühlt hat.

„Das war ein fantastisches Wochenende für uns. Wir hatten heute am Finaltag traumhaftes Golfwetter, so dass viele Zuschauer auf unsere Anlage gekommen sind. Bernhard Langer ist da natürlich unser Publikumsmagnet. Um ehrlich zu sein, hatten wir natürlich mit seinem Sieg geliebäugelt. Aber Richard Green ist ein toller, sympathischer Sieger! Und Bernhard muss für einen Sieg bei WINSTONgolf einfach noch mal wiederkommen!“, so Turnierdirektorin Stefanie Merchel augenzwinkernd.

Bernhard Langer beendete mit 5 unter Par als Fünfter das Turnier, Thomas Gögele landete mit insgesamt -3 auf einem geteilten 8. Platz.

Quelle: PM Constantin PR, Reinbek
Fotos: Tobias Kuberski