Siem bleibt in Top10, Oosthuizen vor Morikawa in Royal St. George’s

Movingday bei der 149. THE OPEN Championship im Royal St. George’s GC in Sandwich, Kent, England: Und Marcel Siem verbleibt auch nach 36 absolvierten Löchern in den Top10 (T9). Eine kämpferische Parrunde mit 70 Schlägen beließ den Ratinger unter den Besten 10 vor den finalen 18 Löchern am morgigen Championship-Sunday. Dabei hatte er nach 13 Bahnen bei 1 unter Par gelegen nach einem Birdie und 12 Pars. Auf der 14 kam dann ein ganz übles Triple-Bogey auf die Karte – ausgerechnet auf dem Par 5. Alles sah nun danach aus, als würde der Rheinländer, wie in „Alten Zeiten“, ausrasten und zusammenbrechen, doch er kämpfte sich durch, der „neue“ Marcel Siem und holte mit Birdies auf den Bahnen 16 und 18 doch noch die Parrunde. Das war mental ausgesprochen stark und sollte ihm Auftrieb geben für die entscheidende Schlußrunde. Der 41-Jährige hat ein Top10-Finish redlich verdient morgen nach 14 Wochen auf der Challenge Tour im Dauereinsatz.

Matthias Schmid bleibt auch nach seiner ersten Runde über Par (71/+1) und Even-Par total bester Amateur im Feld. Der Chinese Yuxin Lin ist mit +5 total entsprechend weit entfernt. So sollte es morgen klappen für Schmid mit der begehrten Silver Medal für den besten Amateur im Turnier. Martin Kaymer und Marcel Schneider waren aus deutscher Sicht am Cut gescheitert.

Louis Oosthuizen hält unterdessen auch nach Tag 3 die Führung, wenn auch nur noch mit einem Zähler vor Collin Morikawa (USA). Während Oosthuizen „nur“ eine 69 (-1) ins Clubhaus brachte, schaffte der Kalifornier immerhin eine 68 (-2) und ist mit -11 total lediglich einen Schlag hinter dem Südafrikaner. Das wird also sicher spannend morgen im Finale.

Jordan Spieth (USA) ist dann auf Rang 3 alleine der ärgste Verfolger der beiden mit -9 total. Spieth verlor zwei Schläge auf den Bahnen 17 und 18 und kartete eine 69 (-1). Dann kommen Corey Conners (Can) und Scottie Scheffler (USA) mit -8 insgesamt auf T4. Jon Rahm (Esp), Mackenzie Hughes (Can) sowie Dylan Frittelli (RSA) teilen Platz 6 bei -7 insgeeamt. Die beste Runde des Tages kam von Robert MacIntyre (Sco) mit 65 Schlägen (-5).

Fotos: europeantour.com/Getty Images