US Masters: DJ vor erstem Green Jacket in Augusta

Mit einer überragenden, tagesbesten 65 (-7) am Movingday schaffte Dustin Johnson (USA) erstmals im aktuellen Verlauf des 84. U.S. Masters in Augusta, Georgia eine deutliche Lücke im Gesamtscoring zum Rest des Feldes. Bis dato war alles noch eng beisammen: Mit 16 unter Par total nimmt der Weltranglistenerste nun aber vier Zähler Vorsprung mit auf die letzten 18 Bahnen am Championship-Sunday im Augusta National GC. Das ist ein substantieller Vorsprung – auch wenn das sicher noch aufgeholt werden kann, theoretisch. Schon in Runde 1 legte DJ eine 65 auf’s Parkett auf diesen „heiligen Golf-Wiesen“. Damit ist er nicht nur der klare Favorit auf sein erstes „Green Jacket“, sein „Polster“ versetzt ihn in die glückliche Lage am Sonntag nicht tief scoren zu müssen, wie all die Verfolger, die ab -12 kommen. Eine weitere 70 zum Beispiel von Johnson und die engsten Verfolger müssten schon eine 65 hinlegen um ihn zu überflügeln. Sieht also gut bis sehr gut aus für den 36-jährigen Longhitter aus South Carolina.

Platz 2 bei -12 total teilen sich Abraham Ancer (Mex), Sungjae Im (Kor) und Cameron Smith (Aus). Aus diesem Trio erzielte Im mit 68 Schlägen (-4) die beste Runde. Dann kommen mit -11 zunächst Dylan Frittelli (RSA) auf Platz 5 und Justin Thomas (USA) mit -10 auf Rang 6. Thomas dürfte es der Statistik in Augusta zufolge aber schon schwer haben den Titel doch noch zu holen, denn in den letzten 20 Jahren kam der Sieger immer aus den ersten Fünf des vorletzten Tages. Mal sehen!

Bernhard Langer notierte aus deutscher Sicht seine zweite 73 (+1) in Folge. Mit -2 total ist der 63-jährige Anhausener aber immer noch auf T36 zu finden. Eine, wie fast immer, absolut starke und beeindruckende Leistung. Langer ging in Runde 3 u.a. mit Rory McIlroy (NIR) im Flight, der sich enorm beeindruckt zeigte von der Performance des „Altmeisters“ und anfügte, dass er selbst (32 Jahre jung) hoch erfreut wäre, wenn er in 30 Jahren noch so spielen könnte, wie der Deutsche.

Fotos: Hunter Martin/Chris Trotman/Logan Whitton/Augusta National/europeantour.com/Getty Images