WGC-Dell Match Play: Bjerregaard zähmt den Tiger in Austin

Der 27-jährige Däne Lucas Bjerregaard hat im Viertelfinale des WGC-Dell Technologies Match Play in Austin, Texas keinen Geringeren als Tiger Woods (USA) in die Schranken gewiesen und aus dem Turnier geworfen. Dieser hatte zuvor in einer umkämpften Partie im Austin CC den in Form befindlichen Nordiren Rory McIlroy bezwungen (2 auf 1). Doch an Bjerregaard scheiterte der wiedererstarkte Maestro auf dem letzten Loch mit „1 down“. Der Däne aber zog ins Halbfinale ein, sein größter Erfolg schon jetzt in seiner Karriere. Er ist zum ersten Mal bei einem WGC startberechtigt. In der Vorschlussrunde bekommt es der Novize mit dem erfahrenen US-RyderCupper Matt Kuchar zu tun. Aber … Tiger war auch erfahren!

368069_M17
368047_M17
368055_M17

Im anderen Halbfinale stehen sich OPEN Champ und Race-to-Dubai-Sieger Francesco Molinari (Ita) und Kevin Kisner (USA) gegenüber – ein schöner Vergleich also zwischen der European Tour und der US Tour. Molinari hatte im Viertelfinale den frischgebackenen Valspar Champion Paul Casey (Eng) mit satten „5 auf 4“ eliminiert. Kisner setzte sich gegen den Chinesen Haotong Li, ebenfalls sehr hoch, mit „6 auf 5“ durch. Das gibt sicher einen spannenden Sonntag in Texas!

Fotos: europentour.com/Getty Images