Collin Morikawa (USA) hat den Movingday beim WGC-Workday Championship at The Concession in Bradenton, Florida am konsequentesten von allen Teilnehmern aus dem oberen Segment genutzt. Mit einer 67 (-5) am Samstag im The Concession GC sprang er auf die Pole Position vor den letzten 18 Bahnen am Sonntag beim ersten WGC-Event des Jahres. Mit 15 unter Par total nimmt der 24-jährige, amtierende US PGA Champion zwei Zähler Vorsprung mit auf das Duo Brooks Koepka und Billy Horschel – beides seine Landsleute.

Webb Simpson (USA) folgt alleine auf Platz 4 mit 12 unter Par insgesamt. Die europäischen Hoffnungen ruhen derweil auf Rory McIlroy (NIR), Matt Fitzpatrick (Eng) sowie Viktor Hovland (Nor). Während „Rors“ sich mit einer tagesbesten 66 (-6) auf den mit Patrick Reed (USA) geteilten 5. Rang bei -11 verbeserte, lauern Fitzpatrick und Hovland u.a. zusammen mit dem Japaner Hideki Matsuyama auf Platz 7 mit -10 total. Auch für sie scheint noch alles drin zu sein.

Fotos: europeantour.com/Getty Images