Golf rund um die Uhr bei den „Gorki White Nights“ in St. Petersburg

Jedes Jahr von Ende Mai bis Mitte Juli feiert St. Petersburg die weltberühmten „Weißen Nächte“. Bei 19 Sonnenstunden am Tag wird es nie richtig dunkel, es wird lediglich etwas dämmrig. Dieses Phänomen in einer der schönsten Städte der Welt macht nicht nur das „Venedig des Nordens“ zu einer einzigen Partymeile. Auch für Golfer bieten die „Weißen Nächte“ die Gelegenheit, rund um die Uhr die Schläger zu schwingen, zumal es mit dem Gorki Golf & Resort, rund 50 km oder eine Autostunde nördlich der City von St. Petersburg gelegen, seit 2015 einen Golfplatz gibt, der mittlerweile unter den Top 100 in Europa eingestuft wird.

Mit dem 4-Sterne-Hotel (26 Standardzimmer, 4 Familienzimmer und zwei luxuriöse Suiten) ist es das einzige Golfresort in der Oblast Leningrad, wie die Region um die Stadt an der Mündung der Neva in die Ostsee nach dem alten Namen (1921 bis 1991) der Stadt noch immer heißt. Ideale Voraussetzungen, damit die „Weißen Nächte“ auch Golfern etwas ganz Besonderes bieten. Seit Eröffnung des Platzes werden die „Gorki White Nights“, ein Turnier-Marathon über 24 Stunden ausgetragen. Es kämpfen jeweils Herrenteams mit drei Spielern oder Damen- bzw. Junioren-Teams mit je zwei Spielern um den Sieg.

Mehr als hundert Golfer treffen sich jedes Jahr zu diesem Highlight im Turnierkalender des Gorki Golf & Resorts (anbei einige Schnappschüsse aus dem Jahr 2019). Leider musste das für dieses Jahr geplante Turnier wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Aber schon jetzt laufen die Planungen für die „Gorki White Nights“ im Jahr 2021. Auch das Datum steht schon fest: Es findet am 26.und 27. Juni 2021 statt, kein gewöhnliches Turnier – und dass nicht nur wegen der außergewöhnlichen Sonnenzeiten.

Alle Gäste werden mit Brot und Salz begrüßt, wie es seit Jahrhunderten in Russland Tradition ist. Es gibt zudem ein typisch russisches Beiprogramm sowie russische Küche im großzügigen zweistöckigen Clubhaus. Und für die Teilnehme findet noch ein ganz besonderer Wettbewerb statt. Ausgezeichnet wird das am elegantesten und originellst gekleidete Team. Im Vorjahr siegte damit das „Husaren-Team“, das die traditionellen Uniformen der leichten Kavallerie aus längst vergangenen Zeiten trug.

Seit im Juni 2019 im Hotel das Spa mit einem offenen Swimming Pool, Freiluft-Jacuzzi, finnischer Sauna und russischem Dampfbad sowie Massage-Räumen eröffnet wurde, bietet das Gorki Golf & Resort auch ideale Bedingungen, um sich nach dem Golf-Marathon zu entspannen. Aber auch Golfer, die sich nicht fit genug für diesen Marathon fühlen, ist die Zeit der „Weißen Nächte“ ideal, um ihren Lieblingssport mit Sightseeing in St. Petersburg zu verbinden. Das Gorki Golf & Resort organisiert komplette Golfreisen nach St. Petersburg mit Ausflügen und Führungen in die Stadt sowie alle Transfers vom Flughafen. Auch Startzeiten und Transfers zu anderen Plätzen der Region wie den Peterhof Golf Club, Mill Creek Golf Club oder den Strawberry Fields Golf Club werden organisiert.
Nicht nur während der „Weißen Nächte“ lässt sich Golf mit einem Besuch von St. Petersburg ideal verbinden. Die Golf-Saison geht vom 1. Mai bis 1. November. Das Hotel ist auch im Winter geöffnet. Die sportlichen Aktivitäten verlagern sich dann auf die Eisbahn, Skilanglauf-Loipen und Schlittenfahrten.

Im Mittelpunkt steht immer der vorzügliche Golfplatz. Der 6560 m (Par 72) lange Championship Course ist dank fünf unterschiedlicher Abschläge für alle Spielstärken geeignet. Von den schwarzen Abschlägen stellt er auch für Profis eine echte Herausforderung dar.

Der Platz stammt aus der Feder des bekannten finnischen Golfplatz-Architekten Lasse Pekka Tilander, der in fünf Ländern bisher zwanzig Plätze entwarf, darunter so bekannte wie die Pärnu Bay Golf Links in Estland und Sand Valley Golf in Polen. Der ehemalige Amateur-Nationalspieler und PGA-Professional Tilander beschreibt den Platz als „Inland Links Course“ mit breiten Fairways und großen Bunkern. Der Platz wurde 2018 bei den World Golf Awards als bester Platz Russlands ausgezeichnet.

Eine großzügige Driving Range, Putting- und Pitching-Grün und drei Übungslöcher ergänzen das Golf-Angebot. Im Clubhaus findet man nicht nur einen gut ausgestatten ProShop, sondern auch einen Konferenzsaal und ein Kinder-Spielzimmer. Im Restaurant, das russische und internationale Küche anbietet, gibt es zwei Terrassen, mit herrlichen Ausblicken auf das 9. und 18. Loch.

Weitere Informationen unter www.gorkigolf.ru

Wichtige Information:
Seit 1. Oktober 2019 entfällt die bisher relativ zeitaufwendige Beantragung von Visa für die Region St. Petersburg. Seitdem kann man per Internet schnell und leicht ein E-Visa beantragen.

Quelle: PM Helma Scheffler Public Relations
Fotos: Gorki Golf & Resort