GolfResort Semlin: Ein kulinarischer Stern geht auf im Havelland

Der Naturpark West-Havelland wurde 2014 zum ersten Sternenpark in Deutschland ernannt und zieht seitdem viele Sternenfreunde und Hobbyastronomen in die Region. Ganz andere Sternstunden kann man im GolfResort Semlin ebenfalls im Naturpark West-Havelland und nur eine Stunde von Potsdam bzw. Berlin entfernt erleben.

Hier eröffnete in diesem Sommer das Fine Dining Restaurant HASENPFEFFER. Unter der Leitung von Küchenchef Christopher Franz werden hier nur ausgesuchte Produkte bester Qualität modern-extravagant und traditionell-lustvoll in kleiner und großer Folge serviert. Der 1987 geborene Magdeburger gilt durch seine innovativen Konzepte sowie seinen Sinn für Außergewöhnliches als kulinarische Speerspitze des Landes und sieht sich selbst als neue mutige Generation von deutschen Köchen.

Auf der Karte stehen unter anderem Foie Gras, Semliner Hirschrücken, Königlicher Hase, Elsässer Taube, Bresse Geflügel, Bretonischer Steinbutt und Schottischer Lachs. Besonders ein „Signature Dish” von Christopher Franz sticht heraus. Ein Fischgericht mit bretonischem Steinbutt und Hummer serviert auf Fregola Sarda, eine sizilianische Pasta, die in Zitronen-Kapern-Butter mit frischen Gartenkräutern geschwenkt wird. Gekrönt wird das Gericht von einer Butter-Noilly-Prat-Reduktion mit feinstem Champagner und Kalamansi.

Die moderne Atmosphäre des Restaurants ist bewusst locker und unverkrampft gehalten und entspricht dem sportlichen Charakter des Resorts. Der hervorragende, kundige Service macht den Aufenthalt zusammen mit den innovativ und kreativ interpretierten Gerichten sowie der unverkennbaren Aromenküche von Christopher Franz zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Weitere Informationen und aktuelle Angebote unter www.golfresort-semlin.de sowie www.golfresort-semlin.de/hasenpfeffer/

Dezember 2021

Quelle: PM HSCC – Helma Scheffler Creative Communication, Hofheim
Fotos: Copyright@GolfResort Semlin bzw. Fotografen