Trio in Front bei Mayakoba Golf Classic, Jäger auf T4

Das US-Trio Matt Kuchar, Kramer Hickok und Dominic Bozzelli teilt die Führung nach Tag 1 bei der Mayakoba Golf Classic in Playa del Carmen, Mexiko. Sie alle scorten eine tagesbeste 64 (-7) auf dem El Camaleon Golf Course im Urlaubsparadies. Dann kommt eine 15-köpfige Gruppe auf Platz 4 mit 65 Schlägen (-6). Darin sind u.a. der Titelverteidiger Patton Kizzire (USA), der letztes Jahr hier sein erstes US PGA Tour Turnier gewinnen konnte und – erfreulich aus deutscher Sicht – auch Stephan Jäger zu finden. Der letztjährige Zweite des Events, Rickie Fowler (USA), startete mit einer guten 66 (-5) und ist damit zur Zeit „nur“ geteilter Neunzehnter. Das zeigt, wie tief man hier scoren muss, um vorne dabei zu sein.

fowler-swing-847-getty
Hickok-Putter-847-Getty

Trotz eines Doublebogey-Starts von Jäger, lief es für den Münchner auf den Backnine (Löcher 1 bis 9) so richtig rund. Er blieb bogeyfrei und notierte sechs Birdies, jeweils drei am Stück auf den Bahnen 2 bis 4 und 7 bis 9. Auch Alex Cejka war gut unterwegs: Seine 68 (-3) verblasste aber gegen die vielen tiefen Scores. So ist der „Veterano“ der Tour nur auf T42 zu finden nach dem Auftakt in Mexiko.

Fotos: pgatour.com/Getty Images