Trio on Top bei Phoenix Open, Cejka bester Deutscher

Rickie Fowler, Justin Thomas und Harold Varner III (alle USA) teilen die Führung nach Tag 1 bei der Waste Management Phoenix Open in Scottsdale, Arizona. Alle Drei brachten eine 64 (-7) ins Clubhaus des TPC Scottsdale. Martin Laird (Sco), als bester Europäer und J.T.Poston folgen auf Rang 4 mit -6. Publikumsmagnet Phil Mickelson (USA) war dagegen mit seinem Start nicht so zufrieden, trotz einer 68 (-3) und Platz 27.

Mickelson-Driver-847-Getty
Varner-Smile-847-Getty

Alex Cejka ist bester der drei Deutschen im Teilnehmerfeld. Dem 48-Jährigen gelang eine 69 (-2). Damit ist er zunächst auf T39. Einen Schlag zurück folgt Stephan Jäger. Der Münchner scorte eine 70 (-1) und ist auf dem geteilten 56. Rang noch innerhalb der Cutmarke. Martin Kaymer ist mit seiner Parrunde nicht nur schwächster Deutscher, auf T71 ist er auch schon deutlich cutgefährdet.

Fotos: pgatour.com/Getty Images