Uihlein führt bei Shriners Hospitals Open in Las Vegas

Peter Uihlein (USA) nutzte die relative Ruhe und Windstille auf dem Platz am Morgen zu einer tagesbesten 63 (-8) bei der Shriners Hospitals for Children Open im Spielerparadies in Las Vegas, Nevada. Am Nachmittag frischte der Wind in der Wüstenstadt doch erheblich auf und die niedrigen Scores blieben prompt die Ausnahme im TPC Summerlin. Uihlein machte in Runde 1 neun Birdies bei einem Schlagverlust. Gleich dahinter aber mit einem Zähler Rückstand sein Landsmann Seth Reeves auf Rang 2. Zwei der Big Names im Feld kommen auf T5 mit 66 Schlägen (-5): Die beiden US-RyderCupper Jordan Spieth, der hier erstmals antritt, und Bryson DeChambeau (beide USA) teilen sich die Position mit anderen. Auch Rickie Fowler (USA) startete gut bei seinem Saison-Debut mit einer 68 (-3) auf T19.

DeChambeau-point-847-getty
fowler-htw–847-getty
Spieth-Putter-847-Getty

Für die beiden Deutschen sah es dagegen nicht so rosig aus: Gerade Alex Cejka verpatzte seinen Auftakt auf seinem „Heimplatz“. Der seit vielen Jahren in Las Vegas beheimatete Ex-Münchner scorte eine 72 (+1). Wir erinnern uns, im letzten Jahr stand er hier im Playoff und unterlag dem Sieger Patrick Cantlay (USA) nur äußerst knapp. Jetzt ist er erstmal weit hinten auf dem Tableau – nur T90. Dabei war vor allem der Beginn seiner Runde ein wahres Desaster: Cejka begann auf der 1 mit Bogey, Loch 2 Doublebogey und auf Bahn 3 gab es ein Triplebogey – +6 nach drei Löchern, das erlebt man auch nicht alle Tage. Auf den Backnine kämpfte er sich aber bravourös zurück mit fünf Birdies. Stephan Jäger konnte mit einer späten Startzeit seine Runde nicht beenden. Er liegt ebenfalls bei +1 nach 15 absolvierten Bahnen und auf T90.

Fotos: pgatour.com/Getty Images